second life

Second Life

Oder Mumien, Monstren, Mutationen

Wenn Sie den Blick auf die Vitrine lenken, sehen Sie Wesen, die Ihnen so nachts in Ihren Träumen begegnen könnten. Sie wurden hier ihrer Köpfe beraubt, die nun andere Körper zieren. Das adrette Schwarzwaldmädel und all die anderen werden zu unheimlichen Geschöpfen, die zwischen Horror- und Märchenfiguren oszillieren.

second life, Objekt, 2013/14, diverse Materialien

Früher sollten die Spielzeugfiguren den Zoo oder den Bauernhof zieren und vervollständigen, heute und hier sind sie Geschöpfe der Kunst, dem Alltag entrückt und doch immer noch demselben verhaftet. Die Massenprodukte, ohne pädagogisches Gütesiegel verlieren ihre Eindeutigkeit als Objekte und werden zu poetischen, unheimlichen und absurden Wanderern zwischen den Welten. (Zitat: Pia Kranz)